Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch für die Funktion und nützlich für die in der Cookie Policy aufgezeigten Zwecke sind. Weitere Informationen
close

 
  • Neu
zoom_in
keyboard_arrow_left keyboard_arrow_right

Leckeres Gemüse

24,40 €
inkl. MwSt.

Menù Vegetale Gustoso

Nummer auswählen
  • Portionen
  • 2
  • 4
  • 6
  • 8
Anzahl auswählen

 

 

 

HERZHAFTER KÜRBISKUCHEN MIT KÄSEFONDUE

Der nahrhafte und farbenfrohe Kürbis nimmt seit Jahrhunderten einen privilegierten Platz auf dem Hügel von Magliano Alfieri, im Herzen des Roero, sowie in den Provinzen von Cuneo und Asti ein. Als Symbol des Herbstes hat der Kürbis viele antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften, außerdem hat er auch eine folkloristische Bedeutung, die ihn zum Feiertagsgemüse macht. Wie wir wissen, wird der geschnitzte Kürbis als Ornament benutzt. Die Kürbispulpe wird immer mehr als natürliche Hautpflege verwendet und der Kürbis wird auch als rudimentäres Musikinstrument benutzt.

Es gibt hunderte verschiedene Kürbissorten. Sehr bekannt im Piemont ist der Kürbis aus Piozzo, eine kleine Stadt, wo jedes Jahr die Kürbis-Messe stattfindet.

SIE SIND DER KOCH!

Öffnen Sie den Beutel und legen Sie den Kuchen auf der Backform mit saugfähigem Küchenpapier. In der Zwischenzeit stellen Sie einen Topf mit Wasser auf dem Herd.

Sobald das Wasser sprudelnd aufkocht, lassen Sie das Fondue im Wasserbad aufwärmen.

Vorheizen Sie den Ofen auf 180???? und backen Sie den Kürbiskuchen für 7/8 Minuten.

Servieren Sie das Fondue in der Mitte des Serviertellers und positionieren Sie danach den Kürbiskuchen mit Hilfe einem Spatel. Heiß servieren.

Empfohlen als Begleitung zu:

ROERO ARNEIS D.O.C.G. Brut Millesimato oder ROERO ARNEIS D.O.C.G.

SÜßSAURES GEMÜSE

Das süß-saure, „Bon aptit“ („guten Appetit" im piemontesischen Dialekt), oder „Giardiniera“ (Gemüsesalat), ist ein traditionelles Gericht, das erst vor kurzem dank seines niedrigen Kaloriengehalts in Mode kam. Jeden Sommer liefert der Garten Gemüse mit den frischen und lebendigen Farben eines blumigen Gartens, das bei voller Reife geerntet wird und äußerst lecker und duftend ist: Es ist die Zeit, in der Sie die Konserven für den Winter vorbereiten. Das Agrodolce (Süß-sauer) - das seinen Namen der angenehmen Kombination von zwei der fünf Grundaromen verdankt - ist das Ergebnis der Arbeit erfahrener Hände, die dieses Gemüse sammeln, reinigen, schneiden und kochen, um in den kalten Monaten die Farben und Aromen des Sommers beizubehalten. Seine Vorbereitung erfordert stundenlange, geschickte Arbeit. Es kann mit hart gekochten Eiern, Oliven und Thunfisch verzehrt werden, was seinen Geschmack zusätzlich hervorhebt und es zu einem vollständigen und reichen Gericht macht.

SIE SIND DER KOCH

Nachdem Sie das Glasgefäß aus dem Kühlschrank genommen und 15 Minuten lang bei Raumtemperatur haben ruhen lassen, öffnen Sie es und verteilen den Inhalt auf den Serviertellern. Eine Stanzform verleiht dem Ganzen eine harmonische Form. 2 hart gekochte Eier und 40 g Thunfisch in abgetropftem Olivenöl als Beilage runden die Vorspeise ab. Die Eier in 1 Liter ungesalzenes kaltes Wasser in einem kleinen Topf (Höhe 15 cm, Durchmesser 10 cm) geben und nach dem Aufkochen 10 Minuten lang kochen lassen. Dann unter kaltem fließenden Wasser 1-2 Minuten abschrecken, die Schale entfernen, fein zerhacken und dann dem Agrodolce hinzufügen. Zum Schluss die 40 g Thunfisch nach dem Abtropfen vom Öl hinzufügen.

RAVIOLI DEL PLIN AUS DER ALMHÜTTE

Die Zubereitung ist zeitaufwendig und mühsam, aber auch heute noch ein Symbol für die Identität der Langhe, mit einer mehr als hundertjährigen Geschichte: Die Ravioli del plin wurden kreiert, um die Füllung der Braten in einem dünnen Teigwarenblatt zu konservieren, das mit einem “plin” (wörtlich “Kniff”) an beiden Teigenden verschlossen wird. Heute sind die Ravioli del plin ein Produkt von absoluter Exzellenz geworden.

Mit diesem Rezept erreichen wir die Weiden, wo die Rinder in dem piemontesischen Sommer geführt werden. Die Ravioli werden durch ihre Füllung bereichert, in der sich der Geschmack des Toma in Verbindung mit dem Fontinakäse zu einem außergewöhnlichen kulinarischen Erlebnis entwickelt.

Nach einem alten und kuriosen Brauch sollten die Ravioli del plin “al tovagliolo” (auf der Serviette), ohne jegliche Gewürze serviert werden. Sie können die Essenz schmecken, indem Sie sie getrennt mit einer Tasse heißer Brühe servieren.

SIE SIND DER KOCH

In einem großen Topf 2 Liter Wasser und 30 g grobes Salz auf dem Herd zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit 50 g Butter mit 20 ml Wasser in einer Pfanne schmelzen.

Sobald das Wasser sprudelnd aufkocht, fügen Sie die Ravioli del plin hinzu, und berechnen Sie ab dem erneuten Aufkochen 2 Minuten für das Garen. Danach die Ravioli mit Hilfe einer Schaumkelle abtropfen und in die Pfanne mit dem Butter geben.

Die Ravioli in der Pfanne zusammen mit dem Butter 1-2 Minuten anbraten.

Mit einem Löffel auf einem tiefen Teller anrichten.

Gegebenenfalls mit einem Trüffelschneider den Trüffel gleichmäßig auf der Ravioli verteilen.

Verzehr nach dem Kochen Garzeit 1-2 Minuten

HASELNUSSKUCHEN MIT ZABAJONE

In den sanften Hügeln der Langhe findet sich gleich hinter den Weinbergen die piemontesische Haselnuss IGP (traditionell bekannt als „Tonda Gentile delle Langhe“, die zu den besten der Welt gehört, was Geschmack und organoleptische Eigenschaften betrifft). Mit Eiern, Butter und Zucker ist sie der Hauptbestandteil unseres Kuchens, typisch für die Herbst- und Wintersaison: krümelig und trocken, wird er verfeinert, wenn wir sie mit Zabajone und einem guten Glas Moscato d'Asti begleiten. Das Rezept für Zabajone stammt aus dem sechzehnten Jahrhundert. Eine Legende besagt, dass der damals in einem Kloster von Franziskanermönchen in Turin lebende Spanier Fra Pasquale de Baylon, den Savoyerinnen zum ersten Mal diese süße Creme aus Zucker, Eiern und Marsala empfahl, um den „faulen“ Ehemännern wieder Kraft zu geben. Zu seinen Ehren wurde die süße Creme mit ihren wunderbaren energetisierenden und aphrodisierenden Eigenschaften 1722 San Baylon Cream, dann „Sanbayon“ getauft, was der heutigen Zabajone ihren Namen gibt.

SIE SIND DER KOCH

Öffnen Sie die Kuchenschachtel, entfernen Sie die durchsichtige Verpackung und die Kartonschale, legen Sie die Torte auf ein Stahlblech (Durchmesser 30 cm) und erwärmen Sie sie dann 10 Minuten lang leicht im Ofen (belüftet auf 80 Grad). Den Kuchen nach Belieben (in Stücke oder Quadrate) schneiden und mit Zabajone servieren. Die Zabajone kann bei Raumtemperatur serviert werden, direkt aus dem Glas, oder leicht erwärmt. Im letzteren Fall den Inhalt in einen Topf (Höhe 10 cm, Durchmesser 20 cm) füllen, den Sie in eine Pfanne (Höhe 10 cm, Durchmesser 30 cm) mit 1 l kochendem Wasser tauchen, um die Zabajone in einem Wasserbad 1-2 Minuten lang zu erhitzen.